Lade Veranstaltungen

Die Nibelungen-Straße

14.06.2024 - 20.06.2024

7 Tage
Reisenummer: 2324

Reise

Die unten stehende Nummer beinhaltet Tickets für diese Veranstaltung aus dem Warenkorb. Durch einen Klick auf "Tickets kaufen" können vorhandene Teilnehmerinformationen bearbeitet sowie die Ticketsanzahl verändert werden.
Reise im Einzelzimmer
1.500,00
0 verfügbar
Ausverkauft
Reise im Doppelzimmer
Pro Person
1.270,00
0 verfügbar
Ausverkauft
Reiseleitung
Halbpension
Frühstück
WLAN in allen Hotels
3-4 Sterne Hotels
moderner Reisebus
inkl. Eintrittsgelder

7-tägige Busreise in die Wachau

Fahrt des Vereins der Freunde christlichen Reisens e.V, mit Msgr. Wilfried Schumacher als Reiseleitung.

Als 13 Jahre nach dem Tod Siegfrieds der mächtige Hunnenkönig Etzel der verwitweten Kriemhild ein Heiratsangebot macht, zieht Kriemhild von Worms aus zur Hochzeit nach Wien. So berichtet es die Nibelungen-Sage. Wir folgen ihrem Weg von Passau bis Tulln, wo der Hunnenkönig seine Braut begrüßte, und besuchen dabei viele sehenswerte Orte, die seitdem entstanden sind.

Flyer Download

  • Fahrt im modernen klimatisierten Reisebus
  • Unterkunft in guten Mittelklassehotels / Halbpension
  • Heuriger-Abend in einem traditionellen Heurigen
  • Stadtführungen
  • Reisebegleitung: Monsignore Wilfried Schumacher
  • Eintrittsgelder gemäß Programm
  • Kopfhöreranlage für die Besichtigungen
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

  • Getränke und weitere Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • persönliche Ausgaben und Souvenirs

14.06.2024: Wir beginnen die Reise am Fernbusparkplatz UN-Campus (Haltestelle der Regionalbahn) und machen uns auf den Weg nach Niederbayern. In der Dreiflüssestadt Passau verbringen wir die erste Nacht und werden zum Abendessen erwartet.

15.06.2024: Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus hinauf zur Wallfahrtskirche Maria Hilf, wo sich ein sehr schöner Blick auf Passau mit seiner markanten Ortsspitze bietet. Anschließend spazieren wir zu Fuß durch die Altstadt und hören mittags die Klänge der größten Orgel der Welt im Dom zu Passau. Nachmittags geht es weiter über die nahe gelegene Grenze nach Österreich. Über Engelhartszell erreichen wir die Schlögener Schlinge, wo die Donau eine Kehre von 180 Grad macht. Das Stift Wilhering erkunden wir mit einer Führung, bevor wir im zentral gelegenen Kolping Hotel in Linz die Superior Zimmer beziehen und gemeinsam zu Abend essen.

16.06.2024: Nach dem Frühstück erkunden wir die Altstadt von Linz, europäische Kulturhauptstadt von 2009, zu Fuß und sehen uns auch den Dom etwas genauer an. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, z.B. für einen Besuch des Lentos Kunstmuseum, des Konzerthauses oder des Ars Electronica Centers als Museum der Zukunft. Fahrt mit der Bergbahn auf den Linzer Hausberg mit herrlichem Ausblick.

17.06.2023: Wir verlassen Linz und besichtigen zunächst das Augustiner Chorherrenstift St. Florian. Ein paar Kilometer weiter befindet sich der kleine Ort Asten, wo wir das Museum Paneum, die Wunderkammer des Brotes, besuchen werden. Nachmittags machen wir Station im idyllischen Ort Grein.
Am Abend erreichen wir das Hotel Restaurant Donauhof in Emmersdorf.

18.06.2024: Am Vormittag steht eine Spezialführung im Kloster Melk auf dem Programm. Auf der anderen Donauseite finden wir auf einer über 200 Meter hohen Anhöhe die Pfarrkirche zur schmerzhaften Mutter Gottes, die Wallfahrtskirche Maria Taferl, die wir uns im Rahmen einer Führung ebenfalls etwas genauer ansehen werden. Nach der Mittagspause bietet sich im Rahmen einer Schifffahrt eine neue Perspektive auf die malerische Landschaft der Wachau.

19.06.2024: Tagesausflug durch die Wachau: In Tulln sehen wir den Nibelungen-Brunnen, in Krems besuchen wir das Karikaturen-Museum und in Dürnstein besichtigen wir die Pfarrkirche. Zum Abschluss der Reise werden wir zum landestypischen Heuriger-Abend mit Heuriger-Schmankerl erwartet.

20.06.2024: Rückfahrt nach Bonn.

Programmänderungen oder Hotelwechsel innerhalb der gleichen Kategorie vorbehalten.

Bei Buchung wird eine Anzahlung in Höhe von 15% des Reisepreises fällig und vier Wochen vor Reisebeginn die Restzahlung.

Zur Einreise genügt der Personalausweis.

Da einige Stadtführungen zu Fuß stattfinden werden, sollte eine entsprechende Mobilität vorhanden sein.